Oberschlesisches Landesmuseum
05.05.2019 – 30.06.2019

Gutes Klima – schlechtes Klima!?

(c) Oberschlesisches Landesmuseum

Eine deutsch-polnische Kunstausstellung aus Oberschlesien im Oberschlesischen Landesmuseum in Zusammenarbeit mit dem Verein zur Förderung der Städtepartnerschaft Köln-Kattowitz, dem Verband der Polnischen Bildenden Künstler Kreis Kattowitz (Związek Polskich Artystów Plastyków Okręg w Katowicach) und dem Kulturreferenten für Oberschlesien

Die Umweltzerstörung in Oberschlesien und anderen Regionen Europas diente 22 Künstlerinnen und Künstlern aus Oberschlesien und dem Rheinland als Motiv für eine gemeinsame Ausstellung in Kattowitz. Anlass für die interdisziplinäre Ausstellung bot die 24. Klimakonferenz der Vereinten Nationen (COP24), die vom 2. bis zum 15. Dezember 2018 im Zentrum des oberschlesischen Industriereviers stattfand. Oberschlesien steht seit dem 19. Jahrhundert sinnbildlich für den wirtschaftlichen Fortschritt durch Bergbau und Industrie – und zugleich für die schädlichen Folgen dieser Produktionsweisen für Mensch und Umwelt.

Im Rahmen der Städtepartnerschaft Köln-Kattowitz zeigten Vertreter aus beiden Regionen ihre künstlerischen Positionen zum Thema „devastation“ (Zerstörung), um auf Fragen der Umweltverschmutzung und des Umweltschutzes aufmerksam zu machen. Neben der Kattowitzer Galerie der bildenden Künstler ArtNova2 (2018) wurde die Ausstellung in der Stadtbibliothek Oppeln (2019) gezeigt. Das Oberschlesische Landesmuseum präsentiert diese deutsch-polnische Schau zum ersten Mal in Deutschland.

http://www.oberschlesisches-landesmuseum.de/

Oberschlesisches Landesmuseum

Bahnhofstraße 62
40883 Ratingen
Deutschland

+49(0)2102 9650
+49(0)2102 965240

Weitere Informationen zu diesem Ort
Newsletter bestellen Facebook