Theater Duisburg / Großer Saal / Opernfoyer / Foyer III - Deutsche Oper am Rhein
03.10.2018 – 02.01.2019

bash. stücke der letzten tage

(c) Theater Duisburg

Neil LaButes "bash": Das sind drei kurze Stücke über das Töten. Ein Geschäftsmann plaudert an der Hotelbar. Ein junges Pärchen berichtet von einer wilden Partynacht. Eine junge Frau erzählt, wie sie als Vierzehnjährige von ihrem Lehrer verführt und schwanger von ihm sitzengelassen wurde. Drei ungeheuerliche Geschichten. Die Menschen aber, die sie erzählen, sind durchschnittlich, normal - und ohne Schuldbewusstsein. "bash" erzählt vom Kollaps ethischen Empfindens.

Neil LaBute, 1963 in Detroit geboren, ist Filmemacher und zugleich einer der wichtigen zeitgenössischen amerikanischen Dramatiker. Seine Stücke, die seit Jahren auch in Deutschland große Resonanz finden, beschäftigen sich mit dem Bösen, das in die bürgerliche Wohlanständigkeit einbricht, und mit dem moralischen Versagen des Individuums angesichts der Herausforderungen des Lebens. Für "bash" wurde er in der Kritikerumfrage von "Theater heute" zum besten ausländischen Autor des Jahres 2001 gewählt.

von Neil LaBute

Deutsch von Frank Heibert

Dauer: ca. 2 Stunden, keine Pause

https://www2.duisburg.de/theater

Theater Duisburg / Großer Saal / Opernfoyer / Foyer III - Deutsche Oper am Rhein

Neckarstraße 1
47051 Duisburg
Deutschland

+49(0)203 - 3009 283 62 100
+49(0)203 3009210
servicebuero@theater-duisburg.de

Weitere Informationen zu diesem Ort
Newsletter bestellen Facebook