Junges Schauspielhaus - Kinder- und Jugendtheater
31.05.2019 – 29.06.2019

Deutschland. Ein Wintermärchen

(c) Melanie Zanin

Nach Heinrich Heine. Ein transkultureller Roadtrip durch die neue Heimat

Im Winter 2018 fährt ein Ensemble aus acht verschiedenen Herkunftsländern in einem viel zu kleinen Bus von Aachen nach Hamburg, um den deutschen Dichter Heinrich Heine in einem musikalischen Rezitationsabend zu ehren. Ebendieser Heine unternahm 1844 nach Jahren im Exil eine Reise auf derselben Strecke. Sein daraus entstandener Reisebericht bietet den Spielerinnen eine humorvolle wie scharfsinnige Vorlage, um sich zu den Sitten der Deutschen zu positionieren und einen wie auch immer gearteten Blick auf die »Heimat« zu werfen. Während seiner Tour durch das winterliche Deutschland sucht das Ensemble in den eigenen Geschichten nach Schnittstellen mit dem Leben und Werk des berühmtesten Exilanten Düsseldorfs, den die Sehnsucht nach dem Vaterland sprichwörtlich um den Schlaf brachte. Welchen Blick haben Migrantinnen auf Deutschland? Können sich die Einheimischen im Blick der Fremden selbst erkennen? Der Tourbus wird zum Mikrokosmos, zum Spiegelbild einer sich verändernden Gesellschaft und nebenbei zur Parabel über die Fragen, wer in einer Gesellschaft vorn oder hinten, links oder rechts sitzt und wer noch lacht, wenn die Kekse alle sind. Als der Bus schließlich eine Panne hat, kippt die Stimmung. Und wo ist eigentlich der Busfahrer?

https://www.dhaus.de

Junges Schauspielhaus - Kinder- und Jugendtheater

Münsterstraße 446
40470 Düsseldorf
Deutschland

+49(0)211 8523710

Weitere Informationen zu diesem Ort
Newsletter bestellen Facebook