Opernhaus Düsseldorf
01.03.2019 – 16.05.2019

La traviata

(c) Hans Jörg Michel

Es sind die schönen, fragil erscheinenden und doch auf andere Weise starken jungen Frauen, die sich in vielen Opern Giuseppe Verdis wiederfinden. Violetta Valéry ist eine von ihnen. Wie ihr Vorbild, die Kameliendame aus Alexandre Dumas gleichnamigen Roman, wird sie als Edelkurtisane von einer genusssüchtigen Gesellschaft erst vergöttert, später geächtet. Violetta ist schön, klug, warmherzig – und unheilbar krank.

Ihr Lebensweg ist vorgezeichnet. Darin gibt es keinen Platz für privates Glück, auch nicht für ihre Liebe zu dem jungen Alfredo Germont, der ihr Herz erobert und sie aus dem Teufelskreis der käuflichen Liebe in eine sorgenlose Privatsphäre retten will. Dort trifft sie das Verhängnis in Gestalt des Vaters Giorgio Germont. Er appelliert an Violettas Gewissen, das Ansehen seiner großbürgerlichen Familie nicht zu schädigen, und zwingt sie, sich von ihrem Geliebten zu trennen, um die Zukunft von dessen heiratsfähiger Schwester nicht zu gefährden. Erst in der Sterbestunde wird Violetta „Erlösung“ von dem Kampf zuteil, den sie gegen eine Gesellschaft führen musste, die eine Mesalliance zwischen gutsituierter Bürgerlichkeit und einer vom rechten Weg Abgekommenen (La traviata) nicht goutiert.

Der erfolgreiche Opernregisseur und -intendant Andreas Homoki und sein Bühnenbildner Frank Philipp Schlößmann haben in ihrer 1997 an der Oper Leipzig erstmals gezeigten Inszenierung das spiegelglatte gesellschaftliche Parkett sichtbar gemacht, auf dem die Titelheldin ihre Triumphe und ihren Untergang erlebt.

Oper in drei Akten

Libretto von Francesco Maria Piave nach dem Roman „Die Kameliendame“ von Alexandre Dumas (Sohn)


Erstaufführung Oper Leipzig, 1996/97 – In Kooperation mit dem Theater Bonn


In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Dauer: ca. 2 ½ Stunden, eine Pause

Empfohlen ab 14 Jahren

https://operamrhein.de

Opernhaus Düsseldorf

Heinrich-Heine-Allee 16a
40123 Düsseldorf
Deutschland

+49(0)211 89080
+49(0)211 8908347
ticket@operamrhein.de

Weitere Informationen zu diesem Ort
Newsletter bestellen Facebook