filmforum - Kommunales Kino & filmhistorische Sammlung der Stadt Duisburg
02.08.2018 – 30.08.2018

Papst Franziskus – Ein Mann seines Wortes

(c) Universal Pictures

Italien, Schweiz, Deutschland, Frankreich 2018, Laufzeit: 96 Min., FSK 0

Regie: Wim Wenders

Über Wim Wenders heißt es, dass er einmal Priester werden wollte. Die Liebe zur Rockmusik sei aber größer gewesen. Zum Glück möchte man sagen, denn als Filmemacher weiß Wenders seinem Thema Seele und Leben zu schenken. So erkundete er vor Jahrzehnten den HIMMEL ÜBER BERLIN und wandelt jetzt in den Schuhen des Fischers. Die Dokumentation PAPST FRANZISKUS – EIN MANN SEINES WORTES ist gleichwohl kein Film von Wim Wenders allein. Ausdrücklich lässt der Könner des Genres ausrichten: Es handele sich um einen Film mit Papst Franziskus. Wenders lässt den Papst zu seinen Worten kommen. In den Interviews spricht Franziskus direkt in die Kamera: Am Fragesteller vorbei zu den Menschen. Die Dokumentation begleitet den Papst auf seinen Reisen zu den Christen und allen, die da glauben. Sie greift die Themen des obersten Kirchenherren auf: die Armut in der Welt, die Macht der Liebe, die Schwierigkeiten überwindet. Seit 2013 trägt der in Argentinien geborene Jorge Mario Bergoglio die Bürde des Papstamtes. Mit seiner Art hat er Sympathien für den Glauben und die Kirche zurückgewonnen. Wenders Dokumentation fängt das Chrisma des obersten Kirchendieners ein und gewann dafür selbst große Sympathien. Der Film stürmte die Arthouse-Charts. Der Regisseur mit zwei Ehrendoktortiteln der Theologie zeigt Franziskus glaub- und glaubenswürdig.

Do, 02.08. – Sa, 04.08. jeweils um 18.30 Uhr

Mo, 06.08. – Mi, 08.08. jeweils um 18.00 Uhr

In Kooperation mit der Pfarrei Liebfrauen auch am Do, 30.08. um 18.30 Uhr

https://www.filmforum.de/

filmforum - Kommunales Kino & filmhistorische Sammlung der Stadt Duisburg

Dellplatz 16
47049 Duisburg
Deutschland

(+490)203 2854743
+49(0)203 2854748
mail@filmforum.de

Weitere Informationen zu diesem Ort
Newsletter bestellen Facebook