Hochschule Rhein-Waal
28.09.2018

Forbidden Turkey

Verbotene Türkische Lieder

Konzertort: Hochschule Rhein-Waal, Campus Kleve, Foyer Hörsaalzentrum (Gebäude 1), Marie-Curie-Straße 1, D-47533 Kleve | Zugang über Parkplatz Briener Straße 2

Tickets : € 12,- (€ 8,-)*

VVK LOKAL: Kulturprojekte Niederrhein e.V. | Tel. +49 (0)177 / 203 52 77 vorstand@kulturprojekte-niederrhein.de

Die Türkei, geographisch wie kulturgeschichtlich ein Brückenland zwischen Okzident und Orient, ist durch ein reiches multikulturelles Leben geprägt. Gegen Ende des Osmanischen Reiches und mit dem Beginn der republikanischen Kulturpolitik mischten sich orientalische mit europäischen Einflüssen. Kosmopolitische Züge trägt auch die türkische Musik. Verschiedene politische wie religiöse Strömungen und Lebenskonzepte manifestieren sich in der historischen Folklore sowie auch in den Popsongs der aktuellen Charts.

Zusammen mit Deniz Mahir Kartal und Levent Gener widmet sich der Musiker Gürsoy Tanç den Liedern seines Heimatlandes, die auf den „roten Listen“ der staatlichen Zensurbehörden stehen: darunter das sozialistische Arbeiterlied „Özgürlük“ (Freiheit) des prominenten Komponisten Zülfi Livaneli oder auch „harmlose“ Popsongs wie „Arkadaş“ (FreundIn) von Melike Demirağ und „Sarışınım“ (Meine Blondine) von Sezen Aksu, die wegen „zu westlicher, seichter, konsumierbarer“ Inhalte oder aufgrund der ethnischen Abstammung seiner Urheber verboten wurden. Der außergewöhnliche Lieder-Abend spürt der wechselvollen Geschichte vieler populärer türkischer Lieder nach und vermittelt tiefgreifende Einblicke in die jahrtausendealte Musikkultur des Schwellenlandes.

Veranstalter: Kulturprojekte Niederrhein e.V. in Kooperation mit Hochschule Rhein-Waal

Hochschule Rhein-Waal

Landwehr 4
47533 Kleve
Deutschland

+49(0)2821 806 73 - 0
+49(0)2821 80673 - 160

Weitere Informationen zu diesem Ort
Newsletter bestellen Facebook