Seidenweberhaus Krefeld
09.01.2015, 20:00

Øystein Baadswik spielt „Rocky Island Boat Bay“

Øystein Baadswik / Foto: Geir Mogen

4. Sinfoniekonzert der Niederrheinischen Sinfoniker der Spielzeit 2014/2015

Im 4. Sinfoniekonzert der Niederrheinischen Sinfoniker, das am Freitag, 9. Januar ab 20 Uhr im Seidenweberhaus stattfindet und am Dienstag, 13. Januar ebenfalls ab 20 Uhr im Seidenweberhaus eine Wiederholung erfährt, darf sich das Publikum auf einen außergewöhnlichen Solisten freuen: den Tubisten Øystein Baadsvik! Der gebürtige Norweger ist vielleicht der einzige Tubist, der hauptsächlich als Solist tätig ist und nicht als Orchestermusiker oder Tubalehrer. Stets bemüht er sich darum, die Spieltechniken der Tuba weiter zu entwickeln und entlockt dem Instrument mittlerweile eine Vielzahl an Tönen und Klängen – auch unerwartete. So kann die Tuba bei ihm durchaus wie ein Schlaginstrument oder ein Didgeridoo klingen. Und wer die Tuba bislang für ein eher behäbiges Instrument hielt, den wird Øystein Baadsvik schnell vom Gegenteil überzeugen. Bei den Niederrheinischen Sinfonikern zeigt Baadsvik sein immenses Können im Tubakonzert „Rocky Island Boat Bay“ von Fredrik Högberg. Der schwedische Komponist schrieb es eigens für Baadsvik, so dass dieser in dem Werk die gesamte Bandbreite seines Talents präsentieren kann. So wundert es auch nicht, dass „Rocky Island Boat Bay“ ein stilistisch sehr vielfältiges Werk ist. Högberg selbst beschreibt es als „eine Art Varieté-Show, in der die funkensprühende Virtuosität der Tuba von einem großen Orchester mit all seiner Vielfalt und Farbenpracht umgeben ist.“ Satztitel wie „Molto vigoroso“ „Love song“ und „Percussion expo“ wecken zusätzliche Neugierde. „Rocky Island Boat Bay“ erlebt in dem Konzert übrigens seine deutsche Erstaufführung. Umrahmt wird das Tubakonzert von zwei Kompositionen des vielleicht berühmtesten finnischen Komponisten: Jean Sibelius, so dass sich das Publikum insgesamt auf einen „nordischen Konzertabend“ freuen darf. Eröffnet wird er mit der ersten Sinfonie e-Moll op. 39 von Jean Sibelius mit ihrem elegischen Klarinettensolo zu Beginn. Den Abschluss des Abends bildet die ergreifende inoffizielle Nationalhymne, die „Finlandia“.

Vor dem Konzert findet ab 19.15 Uhr eine Konzerteinführung statt.

http://www.theater-kr-mg.de

Seidenweberhaus Krefeld

Theaterplatz 1
47798 Krefeld
Deutschland

+49(0)2151 78100
+49(0)2151 7810415

Weitere Informationen zu diesem Ort
Newsletter bestellen Facebook